Monatsarchive: Januar 2018

… oder?

Naja – gestern haben wir den Winter besucht und heute sind wir dem Frühling über den Weg gelaufen – da kann ich mich fragen, was ich morgen tun darf, um dem Sommer zu begegnen … hm … der Sommer … der hat so viele Facetten … vielleicht begegne ich einer oder der Familie Sommer … wer weiß. 

Damit ihr versteht, warum ich heute dem Frühling über den Weg gelaufen bin, hab ich weitere Bilder vom Inn. Das Grün war heute anders – grüner – krafvoller – leuchtend. Und die Sonne macht halt einfach nur Freude.

 

unten wie oben  – das war in dieser Woche schon öfter mal mein Begleiter. Heute war ich mit dem HundeKind in Raubling am Inn und dort gab es wieder einmal diese so besonderen Momente, in denen mein FotografenHerz sich freut, wenn es die Kamera in der Tasche weiß.

Oben wie unten … oder? Welches ist das Original – welches das Gedrehte?

OMAR TA SATT ihr Lieben alle – am Dienstag geht es im Feld der SchöpferkraftAbende mit dem Tanz mit dem Drachen weiter. Wir beginnen wie immer um 21.00 Uhr und sind rund eine Stunde energetisch über die Ferne durch Raum und Zeit verbunden unterwegs. Der Ausgleich beträgt 21 Euro und unsere Reise wird uns in folgende Felder führen … Weiterlesen

… breitete sich vorhin in mir aus … erst war ich mit dem HundeKind im Schnee und da wir richtig im Schnee waren, waren da auch Menschen um uns herum, die dem Schnee mit anderen Mitteln begegneten als wir …

Naja … ein wenig tiefer in die Berge hinein liegt der Schnee noch hooooooch und wer wir ich „nur“ mit festen Schuhen, Stöckern und guter Laune unterwegs ist, der kann den Spuren im Schnee so lange folgen, bis er bei jedem zweiten Schritt bis zu den Knien versinkt … dann heißt es fröhlich umkehren und den Weg wieder durch den Schnee oder lieber über den Schnee zurückstapfen. Weiterlesen

OMAR TA SATT ihr Lieben alle – der Januar neigt sich dem Ende zu und in diesen Tagen öffnet sich wieder das Feld des HinzuKommens hinein in den Heilzyklus 2018 in dem es im Februar um Erlösung auf allen Ebenen geht.

So werden sich die 28 Tage des Februars in vier WochenFelder teilen: Weiterlesen

OMAR TA SATT ihr Lieben alle – jetzt hab ich euch hier Öl & Balsam der Heilung vorgestellt doch über Folgendes habe ich weniger geschrieben: über die Wirkungen, die Öl und Balsam so in sich tragen – über das, was sie bewirken können.

Ich mag da immer weniger aufschreiben „das Öl kann …“ oder „der Balsam kann …“.

Es steckt einfach so vieles in ihnen – da kann ganz viel geschehen, wenn die Seelen bereit sind – da kann ganz viel vorbereitet werden, bis die Seelen bereit sind.
Da kann es ganz sanft zugehen und auch schon schön kraftvoll. Weiterlesen

und was ist Schnee … wobei … Schnee … ist Schnee nicht eine Wolke? Eine besondere Art Wolke, die sich einfach zu uns auf den Planeten begibt und ihn dann wie eine Decke liebevoll einhüllt. Hm … und nachdem ich das Blaue Leuchten im zusammengeschobenen Schnee entdecken durfte, hat die Schneewolke vielleicht wirklich ein wenig Himmel mit auf Erden gebracht …  Weiterlesen

… ist fertig und bereit, in die Welt hinaus zu ziehen.

Der Balsam der Heilung ist auf einer Basis von KokosÖl und HanfÖl aus biologischem Anbau in LebensmittelQualität entstanden. Wäre er nicht mit einigen wenigen Duftölen angereichert, könntest du ihn auf dein Brot streichen – doch lass das bitte besser. Weiterlesen

Ihr Lieben – ab und an wird es draußen bunt und ich frage mich, woher kommt das bunte Licht? Doch braucht es eigentlich keine Antwort – das Staunen ist so viel schöner.

Schaut mal … hier rund um den Hof hat es im zusammengeschobenen Schnee vorhin wundersam hellblau geleuchtet.

Oft nehme ich den Schnee ja auch blau wahr – allerdings dunkelblau – und wenn ich aus der Sonne komme und im weißen Winterwald „verschwinde“ ist erst einmal alles grasgrün. Doch dieses Blau in hell … wunderschön … hier ist noch mehr blaues Schneeleuchten.

Ich liebe es so sehr, wenn es draußen dunkel wird und dunkel ist und sich das blaue Licht seinen Weg sucht.

Im Moment zaubert es dann an der Wand und heute hab ich den Zauber mal eingefangen. Interessant auch immer wieder, wie unterschiedlich Kameras die Welt sehen und wie unterschiedlich sie sie dann abbilden. Jede kann etwas anderes – hat Stärken und Schwächen – wie wir Menschen auch, oder?