Monatsarchive: Juni 2018

… begleiten mich draußen im Moment auf so viele Wegen und ich liebe den Tanz der Schmetterlinge so sehr und den von Mut und Kraft geprägten Flug der großen Libellen und die Lieblichkeit der zarten, kleineren Drachenfliegen. Und wo immer ich mich im Moment mit den HundeKind in den Schatten setze, ist es um uns herum lebendig fliegend und voller Leichtigkeit und Freude. Und ab und zu habe ich das Glück, dass sich ein Flieger ganz in meiner Nähe niederlässt um mir erlaubt, ihn zu fotografieren und so „mit nach Hause zu nehmen“ und dann kann er wenn er mag genau dich hier im InterNet anschauen und dir davon berichten, wie schön das Leben doch ist – oder?

Guten Morgen und OMAR TA SATT ihr Lieben – ab und an fühle ich mich schon so, wie im Paradies und ab und an bin ich auch im Paradies und wenn ich im Paradies bin, dann fällt so vieles von mir ab, dass ich für jede dieser Erfahrungen von Erlösung und Freiheit so dankbar bin … sooooo dankbar.

Mein Paradies ist oft mit Wasser verbunden … Wasser im Fluss … Wasser in Fluss … Wasser im Strom und Wasser im Strömen. Mal sanft und zart und dann wieder wild und voller Kraft. Und so trage ich ein wenig vom Paradies hier her … eine WasserBilderGeschichte … oder einfach WasserBilderGeschichten … oder WasserBilder … wie auch immer. Hab und habt viel Freude beim Eintauchen und Plantschen … beim Abkühlen und Erfrischen.

Weiterlesen

die Textversion … und die Töne zum Hören sind auch gleich dabei … Achtung aufgepasst eins-zwei-drei … HIER  ist er (also auf HIER klicken zwinkerplinker).

Verbinde dich im Seelenlicht von Shimaa mit deinem Ursprungsnamen und atme seine Tönen, seine Energie tief in dich hinein.

Verbinde dich im Hier und Jetzt mit deinem Priesternamen, mit seiner Energie und atme sie tief in dich hinein.

Begib dich mit einem Atemzug der Liebe in das goldene vereinigte Chakra und rufe deine inneren Helfer herbei. Rufe deine persönliche Engelsgruppe herbei und bitte sie, dich auf unsere Reise vorzubereiten. Bitte sie darum, dich auf allen Ebenen zu erden, bitte sie darum dich zu reinigen und dein goldener Engel wird all die Aspekte miteinander verbinden, die mit auf die Reise gehen. Weiterlesen

OMAR TA SATT ihr Lieben alle – morgen geht es wieder weiter mit dem Wirken für das Große&Ganze und nachdem wir nun einige Monate lange Spuren der Liebe, Spuren der Erlösung und Spuren der großen Manifestation gesetzt haben beginnt nun etwas Neues.

Lady Shyenna – unser wunderbares PlanetenBewusstsein – wird ab sofort mit uns sein und gemeinsam mit ihr werden wir all unsere Spuren ausdehnen und nähren.

Morgen bringe ich den neuen Text und die neuen Töne her – und ich freue mich schon auf unser gemeinsames Wirken.

OMAR TA SATT ihr Lieben alle – heute Abend geht es wieder gemeinsam für das Große und Ganz auf die energetische Reise und wir sind alle eingeladen, im Fluss der Gnade die Neue Welt zu kreieren und unsere Gedanken und Bilder auszusenden und das Feld der Neuen Erde zu nähren. Ich freue mich schon wieder …

Anbei dann der Text … und hier der Link zur HÖRVERSION

Weiterlesen

OMAR TA SATT ihr Lieben alle – ich war ein wenig fleißig und habe in der letzten Woche meine Ausbildung zur spirituell energetischen Heilerin nach Heiko Wenig durchlaufen. Das bedeutet nun, dass ich dir und euch nun auch mit der wundervollen AuraArbeit begleitend zur Seite stehen kann und dich und euch dabei unterstützen kann auf dem ureigenen Lebensweg immer mehr das Gute und Schöne zu erfahren, zu erleben – ja anzuziehen und dauerhaft um dich zu haben.

Weiterlesen

OMAR TA SATT ihr Lieben alle – heute morgen war ich schon früh draußen und bin mit dem Hundekind im Sonnenaufgang runter zum BiberBerg gelaufen – dorthin, wo die Energie von Maria Magdalena so intensiv schwingt. Dort angekommen saßen wir in der Muschelhöhle und schauten hoch zur Maiwand – da wurde ich überrascht. Ein Pfau rief und sein Ruf hat mich sofort nach Israel getragen – in den Garten der 12 Apostel in Kapernaum. Auch dort rufen die Pfaue immer wieder zur Begrüßung der Gäste und schlagen ihr Räder. 

Noch zweimal hörte ich das Rufen – als wir den Biber verließen und Richtung Sankt Margareten den Heimweg begannen und dann noch mal unterhalb von Sankt Margareten. War das schön hier und gleichzeitig dort zu sein. War das schön, den Boten der Göttin rufen zu hören. War das schön später zu erfahren, dass heute die Energie von Mutter Maria zu uns getragen wird und Mutter Maria jedem Menschen Geborgenheit, Fürsorge und Liebe schenkt.