… am Samstag war ich nach dem intensiven HeilungsAbend mit Mutter Maria wohl selber so im Transformationsstrom abgetaucht, dass ich zwar dran gedacht habe, die Meditation für das Große&Ganze per DatumsÄnderung wieder in den Vordergrund zu holen, doch hab ich überhauptreingarnicht wahrgenommen, dass ich da etwas mehr als nur das Datum hätte ändern dürfen, um deutlich zu zeigen, dass es mit dem gemeinsamen Wirken für das Große&Ganze am 11.11. hier weiter ging … 

Wie dem auch sei – Fehler lehren uns, lehren mich immer wieder Achtsamkeit und so werde ich bei den Spuren der Liebe am 21.11. wieder genau schauen, was ich hier tue … und bei all den anderen gemeinsamen Medis auch.

Und als kleines Geschenk bringe ich euch Fotos mit … von Donnerstag und dem magischen Weg den Heuberg hinunter. Mich faszinieren diese weißen und noch herbstbunten Landschaften so sehr – ihr Zusammenspiel, welches für mich noch gar keines ist. Und da der große Schnee welcher hier fallen sollte bisher ausgeblieben ist, waren mein Hundekind und ich heute am Inn – gestern waren wir auch schon dort. Wieder eine andere Welt – andere Welten. Doch schaut selber. Ich drück euch!