OMAR TA SATT ihr Lieben alle,

der Heilzyklus 2017 geht langsam und sicher dem Ende zu und ein neues Tor entsteht: der

„Heilzyklus 2018 – die Erdung und Öffnung des Göttlichen in uns geht weiter“

und ich freue mich schon sehr darauf, weiter zu gehen und all die wundervollen EnergieGeschenke, die mir 2017 gebracht hat weiter zu nutzen, mit ihnen zu arbeiten und sie für euch wirken zu lassen.

So gibt es nun ANA’ANARAA, die Erlösungsenergie der Seele, die von der obersten Seelenschicht alles belastende wegnimmt und nach und nach dafür Sorge trägt, dass sich belastende, schwere Energien aus dem Kollektiv der Menschen nicht mehr anhaften können. Was für ein Segen.

Es gibt nun ANASHKA, die Erlösungsenergie des physischen Körpers. Eine Energie, die aus dem Zellwasser, dem Zellgedächtnis alles heraus (er)löst, was einem Menschen nicht mehr dient – Inkranationen übergreifend.

Und dann gib es die MAHANA-Heilungsenergie, die auf allen Ebenen des Seins Wunder der Heilung bewirkt. TiefenHeilung – ja – dank der Erlösung ist nun Heilung wirklich möglich … im Einklang mit der Seele und auf der energetischen Ebene, die keinen Besuch beim Arzt oder anderen Helfern ersetzt.

Und es gibt QUIN’TAAS – das Energiefeld der neuen Erde, in dem so viel Zauber geborgen liegt und welches sich in 2017 weiter und weiter geöffnet hat. Und auch mein Zugang, mein Verständnis, mein Arbeiten mit und in diesem Feld hat sich entwickelt. Juchhu!

Doch mit diesen Energien verbunden, mit all den Engeln und Wesen, die in 2017 mit uns waren und weiter mit uns sind und auch mit der Unterstützung der neuen Technologien aus den Händen von Nijaz El’Nama’Dilaih Tanjo, unterstützt mit all den Erfahrungen aus 2017,  wird es im Feld des Heilzyklus 2018 wunderwunderschön werden – da bin ich mir gaaaaaaaanz sicher.

Worum wird es gehen – hm – um Erlösung, Transformation, Heilung – um das Spüren des Göttlichen in uns, um die Rückkehr in die Ursprünglichkeit, um die Rückkehr in das Feld tiefster Gesundheit, Fülle und Erfüllung, um ein Leben in Freude und Liebe – ja in Glückseligkeit.

So werden wir uns Monat für Monat verschiedenen Themen undoder Bereichen unseres Seins widmen. Dabei werden wir fast ausschließlich über die Zähne und ihre so vielfältigen Verbindungen in unserem physischen Köper und darüber hinaus in die energetischen Körper beschäftigen. 

Monat für Monat öffnet sich dabei ein neues Feld mit einem Behandlungsschwerpunkt, den ich hier nur grob umschreibe und wie im Heilzyklus 2017 wird es Woche für Woche ein Begleitschreiben geben, in dem das Geschehen tiefer beleuchtet wird und dir Übungen, Ratschläge und Hinweise mit auf den Weg gegeben werden.

Im Januar starten wir mit einer Grundreinigung und Erdung auf allen Ebenen unseres Seins. Reinigung und Erdung sind immer gut … Reinigung lässt sichtbar werden, was bereit ist, sich zu lösen und Erdung schenkt uns die tiefe Verwurzelung, die uns auf unserem Weg durch das Jahr Halt gibt.

Im Februar geht es um Erlösung auf allen Ebenen und um die Verbindung von Mental und Emotional. Da wird viel viel ANA’ANARAA fließen, ANASHKA wird zaubern und die SYRON-Frequenz wird für uns wirken und wirken und wirken.

Von März bis Oktober werden wir uns durch die Zahnfelder 1 bis 8 bewegen und der Strom der heilenden Energien richtet sich sowohl auf die Grundthematik jedes Zahnfeldes sowie auch auf die Grundthematik jedes einzelnen Zahnes. 

März: Wir beginnen mit den mittleren Schneidezähnen (11/21/31/41). Wir schauen dabei heilend in das Feld welches von Harmonie bis zur Unentschlossenheit reicht, in das Feld der Liebeskraft und das Feld der Beziehung zu all unseren Eltern.

April: die seitlichen Schneidezähne (12/22/23/24) – wir schauen heilend in das Feld der Beweglichkeit bis hin  zur Lethargie – in das Feld unseres Temperamentes, in das Feld von Männlich und Weiblich in uns. 

Mai: die Eckzähne (13/23/33/34). Nun geht es um das Feld von Dynamik bis hin zur Aggression – um die männliche Kraft in uns – um die Annahme göttlicher Macht.

Juni: die vorderen Backenzähne (14/24/34/44) … von Großzügligkeit bis hin zu Großspurigkeit. Wir schauen auf unser Ich-Bewusstsein – auf unseren Ursprung und all das, was wir durch ihn in uns tragen.

Juli: die hinteren Backenzähne (15/25/35/45) … von Kreativität bis zur Unruhe … es geht nun auf in das Feld des Schöpfers in uns – in die Welten unseres inneren Kindes und der Kreativität.

August: die vorderen Mahlzähne (16/26/36/46) … von Stabilität bis Starre. Nun geht es um unseren Platz im Leben. Es geht um die Heilung von Auflehnung, Einengung, Bevormundung – um die Heilung von allem, was uns je begegnet ist und uns nicht die hat sein lassen, die wir sind. Die Heilung geschieht hier so, wie es für jede Seele richtig und gut ist. 
September: die hinteren Mahlzähne (17/27/37/47) … von der Erkenntnis bis zur Illusion. Wie stehen wir unserer Welt gegenüber, welche Beziehung haben wir zu unserer Umwelt, unseren Mitmenschen. Hier fließt die Heilenergien in das Feld des Zwischenmenschlichen, in das Feld unserer Wahrnehmung, dass wir mehr sind als nur Mensch, dass es mehr gibt als das, was wir mit dem physischen Auge sehen können.

Oktober: die Weisheitszähne (18/28/38/48) … von der Wandlung bis zur Besessenheit. In diesem Feld geht es darum, sich noch ein mal der Bedeutung der Spiritualität bewusst zu werden. Heilung im Feld von Ich und die MenschenFamilie, von Ich und der Kosmos – ich und mein Platz im Großen und Ganzen findet statt. 

November & Dezember werden unter dem Fokus der Manifestation des göttlich menschlichen Körpers stehen und die Zeit wird zeigen, wie sich diese Monate im Fluss der Energie des Heilzyklus zeigen werden.

Im Heilzyklus 2018 wird es formal so sein, dass du Monat für Monat teilnehmen kannst – es ist ganz gleich, ob du von Januar bis Dezember teilnehmen magst oder immer mal wieder für einen, zwei oder drei Monate ins Feld kommst – eben so, wie es für dich richtig und gut ist.  Und dann hätten wir noch die Sache mit dem Wertausgleich. Er beträgt 150 Euro für die Teilnahme an einzelnen Monaten und 120 Euro pro Monat, wenn du dich dazu entscheidest, sechs Monate und mehr fortlaufend mit dabei zu sein. Verringerte Tarife sind auf Anfrage möglich.

Anmeldungen bitte gerne per Mail – info@fincaira.com – und bei Fragen gerne in meinen Sprechzeiten anrufen.