Monatsarchive: Mai 2017

Ihr Lieben – da bin ich wieder. Die Hamburger Kinder hatten eine Woche Schulferien und nachdem ich so viel auf Reisen war, hab ich mir schon vor einiger Zeit vorgenommen, in diesen Ferien mit meinen Kindern auf Reisen zu sein … also mit meinen SchulferienKindern und dem Hundekind. Da hatte ich mir echt was vorgenommen … mir war ja klar, dass es nach all den Reisen eine etwas größere Herausforderung sein könnte, gleich umzuschalten und den Fokus auf den Moment zu legen und eben zu tun, was im Moment Freude macht. Und genau das ist gut gelungen – auch wenn es an mancher Stelle bis an die Grenzen und darüber hinaus ging. Weiterlesen

… OMAR TA SATT ihr Lieben – da bin ich wieder zurück aus dem Land von Milch und Honig und nun auch wieder ausgeschlafen. 

Gestern Abend war ich soooo müde, dass ich von der langen Gewitternacht gar nichts mitbekommen habe – wirklich gar nichts … erst, als ich heute früh mit dem Hundekind draußen war und das Wasser in der Saselbek sah, da dachte ich “wie geht das, dass ein Bach über Nacht zum Fluss wird und ich auf Wasserwegen laufen darf …?” Meine Kinder haben mir berichtet … 

Israel … diese Reise ist und war eine Wirkensreise im Licht der weißen Priesterschaft und diese Reise bleibt in meinem Herzen – Tage, die wie Wochen gefüllt sind mit heiligem Tun. Eine Woche, die sich wie Jahre anfühlt. Es ist immer wieder so wundersam, wenn die Welten sich vermischen. Weiterlesen

… oder besser in den oberbayrischen Voralpen, dem Mangfallgebirge habe ich erleben dürfen und mal wieder einfach nur gestaunt und mich darüber gefreut, Zeit in den Bergen und in der Natur verbringen zu dürfen.

Ein paar Geschichten habe ich auch mitgebracht … und einige Bilder auch … Weiterlesen

… ist im Grunde genommen ganz einfach … du brauchst dich nur auf den Weg nach Fehmarn zu machen und schon liegen dir die Steine zu Füßen und sie laden dich ein, dich nicht nur steinreich zu fühlen sondern es auch zu sein … juchhu …  Weiterlesen