Monatsarchive: Dezember 2017

… waren heute draußen im Schnee mit mir unterwegs und manches kleine Wunder hab ich mit nach Hause bringen dürfen … 

Weiterlesen

… ihr Lieben – ich mag euch noch DankeSchön sagen, AN’ANASHA in der Sprache der Engel, DankeSchön für all eure lieben Weihnachtsgrüße und Weihnachtskarten und kleinen Geschenke.

Ich hab heute im GartenCenter Hundefutter gekauft (mein Hundekind ist sehr wählerisch) und dort in dem GartenCenter waren noch Weihnachtsgestecke zu haben. Eine wunderschöne Vase aus Holz – gedrechselt und riesenhoch – mit roter Kerze. Die musste mit. Und die Kerze entzünde ich jetzt. Für euch und in Liebe.

OMAR TA SATT ihr Lieben alle … noch wenige Tage, dann ist 2017 Vergangenheit und wir Menschen beginnen vorne und in der Mitte wieder von vorne und hinten 365 Tage lang anders zu zählen … dennoch geht meine InterNetUhr weiterhin 5 Minuten vor während die einer lieben Freundin 10 Minuten nachgeht … wobei vor und nach … sie ticken halt anders … doch macht das was?

Genau geschaut weniger … und ab und an doch mehr … gerade dann, wenn wir uns verabreden und  in unserem Fall (siehe oben) kommt dann das akademische ViertelStündchen mit ins Spiel … wie gut, dass es das noch gibt. Weiterlesen

OMAR TA SATT ihr Lieben alle – gestern wurde in einem Forum im Internet die Frage gestellt, was denn Weisheit ist und vorhin draußen im Wald hab ich mich einfach mal mit dem Feld der Weisheit verbunden und gefühlt, geforscht … und dann ist das hier entstanden … 

Weisheit ist eine Energie, eine Fähigkeit, ein Attribut, welches ein Wesen in sich trägt (oder nicht). Weiterlesen

… macht sich bereit uns zu verkünden die Weihnachtszeit!

Hoch aus dem Himmel kommt er herab – EinhornKutschen in sanftem Trapp

bahnen ihm seinen schönen Weg – lautlos überquern sie jeden Steg

der aus dem Universum zu uns führt – nur von Liebe und Licht berührt.

So stehn sie vor dem Wolkentor, sanft begleitet vom Sternenchor.

Hörst du schon das sanfte Singen, buntes fröhliches TöneKlingen?

Sei mal still und komm dann mit – langsam, langsam Schritt für Schritt!

Dort den Weg lang – ihm entgegen – was erwartet uns für ein Segen?

Oh du – schau mal … hier und dort … was ist das denn für ein Ort?

Was ist das für ein Leuchten und Blinken? Siehst du auch all die Wesen winken?

Wollen wir ihnen tief vertrauen, zu ihnen gehn und nach dem schauen

was sie schon vor uns gesehen haben – oh was sind das wohl für Gaben

die in diesem Zaubergarten dort bei ihnen auf uns warten?

Hui – kommt schnell … es geht Berg hoch … ich bin mir sicher, das schaffen wir noch

einmal noch tief tief Luft einholen – runter senden bis in die Sohlen

so – da haben wir sie erreicht … wenn jetzt der Nebel zu Seite weicht

ja dann kann ich ihn mit dir sehn – den Sonnenengel – wunderschön!!

OMAR TA SATT ihr Lieben alle, heute war ich spät am Nachmittag mit dem HundeKind draußen und es wurde dunkler und dunkel und auf einmal war da im Wald in einer Baumwurzel ein Leuchten und Flackern … eine Engelsfigur saß und sitzt dort und neben ihr ein elektrisches Lichtlein … so schön … so berührend.

 

OMAR TA SATT ihr Lieben alle … ab und an wird aus einem Gedanken erst eine kurze und dann eine immer längere Geschichte … und genau so ist diese hier gerade entstanden … viel Freude mit ihr!!

In den letzten Tagen habe ich so oft ein Bild von den zehn Kugeln vor mir gesehen – neuen noch blind und mit einem Schleier bedeckt, eine Kugel schon leuchtend.

Weiterlesen

… und jetzt inspiriert mich der heutige Tag mit all seinen Worten dazu, den Faden einfach wieder aufzunehmen und weiterzuspinnen … einfach auch, weil ich genau diesen Faden doch so lange fassen wollte … und so lasse ich mal die Bilder gleich. 

Die wilde Möhre … die Blüte oben … hilft beim Fokussieren auf das Wesentliche. Die Kerze brennt für uns, hilft uns genau zu schauen, schenkt uns Wärme, verbrennt nicht mehr dienliche Energien. Die Hände von Jesus … oh wie freue ich mich auf die, wenn er wieder da ist …  Weiterlesen

OMAR TA SATT ihr Lieben alle,

es gab einen Anlass, dass ich mir mal Gedanken zum Thema Erlösung, Transformation und Heilung gemacht habe und mir ist gerade danach, das, was daraus entstanden ist, auch hierher zu holen. Der Ausgangspunkt meiner Gedanken war die Frage, ob auch andere Menschen in alte Leben zurückschauen können und immer mehr Bilder dazu bekommen, was da einst war. Schöne Bilder und eben auch weniger schöne Bilder. Ich gebe den Text hier einfach mal so weiter, wie er entstanden ist.

Weiterlesen

… ist mein Leben immer mehr … wenn ich mal einen Plan habe und ihn dann warum auch immer verändern darf, weil es gerade so nicht geht wie ich es haben mag, genau dann bin ich auf einem Pfad der Wunder.

Gestern war es so und heute wieder.

Heute Nachmittag wollte ich gar nicht raus … doch ich brauchte einen CD-Rohling und genau einen von denen, die drüber in den Kisten in der Scheune sind. Also all die Treppen runter, raus in die Kälte, kurzer Weg links rum, langer Weg rechts rum. Weiterlesen