… schaut dich ein Engel vom Himmel an und du spürst, wie er seine Flügen liebevoll um dich legt.

Manchmal wird der blaue Teppich für dich ausgerollt und du spürst “alles was ist, ist Licht”!

 

Manchmal liegt die Schönheit nicht an der Oberfläche – doch wenn du begreifst, dass Sterne nicht nur Nachts am Himmel leuchten sondern auch am Tag deine Wege säumen und begleiten, dann beginnt eine neue Pflanze in dir ihre Wurzeln wachsen zu lassen.

 

Manchmal sind die Sterne der Erde wundersam flauschig, weich und lebendig- wie Kissen und umhüllt von Vielfalt, Fülle und Erfüllung.

 

Manchmal ist es der Reichtum an Formen und manchmal ist es der Reichtum an Farben, der mich still werden und staunen lässt. Und manchmal verbindet sich dieser Reichtum und in der Stille darf alles sein wie es ist – nebeneinander, miteinander, füreinander und auch ganz allein mittendrin.