einfach und natürlich sein

in Harmonie und Freude leben

von Innen nach Außen glücklich

mit sich und dem (eigenen) Leben im Reinen

Jeder Mensch ist einzigartig und bringt seine ganz individuellen Talente und Fähigkeiten mit sich in sein und auch in das Leben. Wären wir uns dieser Einzigartigkeit bewusst, würden unsere individuellen Talente und Fähigkeiten erkannt, gesehen und gefördert, ja von Beginn unserer Leben an wahrgenommen und bewusst gemacht, wäre unsere Welt eine ganz andere. Sie wäre eine Komposition der Vielfalt und Ursprünglichkeit – sie wäre ein Meer und ein Mehr der Möglichkeiten – sie wäre frei.

Wir leben in einer Zeit, in der Umdenken, Wandel, Änderung gefragt ist – auch das bewusste FrechSein, dass sich selber in Liebe zu sich selbst aus all dem befreien, was uns übergestülpt wird. Das braucht Mut, Kraft, innere Stärke. Es braucht das Hinschauen in die verschiedenen Lebensbereiche wie Lebenssysteme. Es hilft die Einsicht, dass ich nur das im Außen verändern kann, was ich auch in mir verändert habe. Der Weg in eine neue Zeit ist der Weg von innen nach außen. Und auf dem kann ich dich ein Wegstück begleiten – wenn du es magst.

Ich unterstütze dich beim Lösen von Problemen oder Herausforderungen in deinem Leben – und  wenn du hinter die Energie von z.B. Konflikten und Krankheit schauen willst um wirklich Veränderung zu erleben.

Ich unterstütze dich, wenn du dein Blick auf dein MenschSein erweitern möchtest – denn du hast einen Körper hast und bist Geist und Seele.

Möchtest du dich daran erinnern, dass es so viel mehr gibt als das was wir sehen können? Alles ist Farbe und Ton, alles ist Frequenz und Schwingung und durch das bewusste arbeiten mit Farben und Tönen, mit Frequenzen und Schwingungen können wir EntWicklung, EntDecken, Wandel und tiefgehende, aus der Seele kommende SelbstHeilungsProzesse in Gang setzen.

Mit viel Liebe, Ruhe, Kreativität und Einfühlungsvermögen bin ich kurz- wie auch langfristig für dich da – einfach und natürlich mit dir zusammen auf dem Weg hin zu spürbar mehr Harmonie, Leichtigkeit und Freiheit. Ich freue mich auf dich!

… faszinieren mich schon lange. Sie sind für mich wunderbare Wesen – Freunde – Begleiter auf dem Weg durch das Leben.

Bäume zu malen erfüllt mich – und das in ganz unterschiedlicher Art und Weise. Mal einfach nur einen kleinen Ast – dann wieder ein Tor zur Innenwelt eines Baumes – Bäume, die den Energiefluss in seinem Betrachter harmonisieren (so dies erwünscht und erlaubt ist) oder ein Baum, der einfach Lebensfreude schenkt.

Meine Bilder gebe ich am liebsten im Original ab … sie sind sehr plastisch und mit verschiedensten Materialen gemalt und gestaltet.

Wenn Tiere Lehrer sein dürfen öffnen sie auch die Tore des Unsichtbaren und laden die Wunder ein, sichtbar zu werden.

Ihr Lieben hier – ich erzähle euch von einem wunderbaren Erlebnis mit der Hofhündin Trixi.
Trixi und ich lernten uns vor mehr als zwei Jahren kennen und Trixi nahm und nimmt ihre Aufgabe als Hofhündin durchaus ernst.
Sie bewacht Haus und Hof und sie schaut genau, wer über den Weg läuft, der über ihren Hof führt.
So war sie mir am Anfang echt lästig, die liebe Trixi – sie stellte sich meiner Hündin in den Weg und schaute eben genau … und wehe sie hatte “schlechte Laune” … dann war sie nämlich noch genauer.
Ich hatte damit zu tun, dass Trixi mir scheinbar meine Freiheit einschnitt und so nahm ich mir die Freiheit, Umwege zu gehen – den Hof zu umgehen – so lange, bis mir diese Umwege lästig wurden und ich beschloss, den Weg, den Hof und die Hündin zu lieben.
Meine Hündin schaute mit damals kritisch an “wie – keine Umweg – bist du dir sicher?”
Oh ja – ich war mir sicher. Ich war reif für meine Spuren der Liebe über den Hof und für eine liebevolle Begegnung mit Trixi.

Und Trixi spürte – sie war zunächst einmal einfach nicht sichtbar und dann war sie da – ruhig – entspannt und die Liebe spürend.
Wir konnten über den Hof laufen – wir nahmen uns gegenseitig in Liebe an.

Nach und nach öffneten wir Menschen uns aus füreinander und wir kamen ins Gespräch.
Es gab hier und da Herausforderungen und ich durfte beim Überwinden dieser Herausforderungen helfen. So entstand eine wunderbare Verbindung zueinander und auch eine Freundschaft.

Eines Tages wurde Trixi krank.
Ich frage nach, ob ich mit meinen energetischen Fähigkeiten und Werkzeugen unterstützen durfte. Ich bekam ein liebevolles Ja.
Es sah nicht gut aus.
Trixi hatte ein faustgroßes Geschwür am Hals – offen, blutend, juckend. Sie war schlapp, müde – durchaus auch dem Leben müde.
Ich begann, mit ihr zu sprechen und sie zu behandeln und sie reagierte sofort mit dem Sich zum Leben Hinwenden. Es war so sichtbar und spürbar. Wir konnten alle zuschauen, wie das Geschwür kleiner und kleiner wurde, sich verschloss und nicht mehr juckte. Es war so spürbar, wie die Lebensgeister zurück kamen und Trixi wieder Hofhündin wurde … aufpasste und wachte.
Und jetzt – nur wenige Wochen später, ist nichts mehr sichtbar von diesem Geschwür.

Was gewachsen ist, ist die Liebe zwischen Trixi und mir. Wann immer ich auf dem Hof bin kommt sie zu mir und kuschelt sich ganz dolle an mich. Wir genießen dies beide und freuen uns so sehr.
Und zu meiner Hündin hat sie auch eine tiefe Freundschaft aufgebaut … meine Hundedame darf sogar ihren Fressnapf im Kälberstall leeren. Einfach so …

Und noch etwas ist geschehen. So einige Menschen haben mitverfolgen dürfen, wie Trixi wieder rundum munter wurde. Sie konnten mit eigenen Augen sehen, was Energiearbeit vermag – dass Wunder möglich sind. Das hat manche berührt, manchen neue Blickwinkel geschenkt und mache dazu veranlasst, im Moment einen großen Bogen um mich zu machen. All das ist gut so und darf genauso sein.

Unmögliches wird möglich, wenn wir selber uns dafür entscheiden … wenn wir der Liebe erlauben uns und unsere Wege zu durchfluten. Wenn wir bereit sind, die Dinge anders zu sehen und anders zu machen.
Machen kommt von Macht und mit liebevoller Macht wandeln wir alles, was dazu bereit ist.

Also – wenn du dich auf deinen Weg in die Liebe machen möchtest und dabei Unterstützung annehmen magst, dann bin ich bereit, dich zu begleiten … eine Mail an info@fincaira.com ist dein erster Schritt!

Ihr Lieben hier … du Liebe hier … vielleicht denkst du ab und an “immer diese Ulrike mit ihren vielen warmen Worten … mein Alltag ist so ganz anders und um mich herum gar noch nicht diese wunderbare Natur!”
Ja – das kann sein und darf auch so sein, denn alles, wirklich alles findet im Fluss der Energie von innen nach außen statt.
Und mit dieser Erkenntnis ist jede von uns in der Lage, aus sich heraus mit dem Kreieren und der Manifestation zu beginnen.
Wir müssen es halt einfach nur tun … und das SichZeitNehmen, um zu den inneren Welten einen Zugang zu finden und sie kennen zu lernen, diese Zeit hat jede von uns – denn jede von uns hat Angewohnheiten, die quasi überholt werden könnten, die nicht viel Licht in unsere persönlichen Welten bringen und die verändert werden könnten. Wir müssen es in dem Fall eben einfach nur tun.
Oftmals sagen wir einfach “dazu habe ich keine Zeit” und damit ist die Manifestation von “ich habe dazu keine Zeit” schon aktiv. Jede von uns hat 10 bis 15 Minuten Zeit, sich um sich und ihre InnenWelten zu kümmern. Mehr braucht es oft nicht … und wir alle sind in der Lage, früher aufzustehen oder etwas später ins Bettchen zu hüpfen oder eben einfach unter die Decke gekuschelt den Fokus nach Innen zu richten. Es ist ganz einfach und leicht, wenn wir Einfachheit und Leichtigkeit in unseren Leben willkommen heißen … es sind Entscheidungen – genauso auch die für Freude und Frieden.

Weiterlesen

Heute ist ein SchöpferkraftTag – also sowohl ein Tag um Kraft zu schöpfen als auch eine Tag, um die eigene Schöpferkraft zu erleben. Die Natur macht es mal wieder vor – sie ruht zwischen Regen und Sonne unter den Wolken und genießt spürbar die Wärme wie die Kühle und die Feuchte.
Und wenn ich mir die Berge und die Wolken anschaue, dann spielen sie wieder miteinander – schöpfen Momente voller Zauber und Mystik … und ich könnte einfach nur zusehen … reinspüren … staunen und schauen … und genießen … und klar … in all dem Zauber sammle ich Kräuter und stelle neue Mischungen zusammen, die ich trockne.
Heute waren es Schafgarbe, Pfefferminze, Wegerich und Mistel.

Weiterlesen

BlumenBlüten – so vielfältig und wunderbar – es gibt sie in so vielen Facetten und Formen, Farben und Größen.
Mich faszinieren auch immer wieder die mit den Dornen und Stacheln und im Moment ganz besonders die Rosen und die Disteln. Während mich die Rosen schon lange Zeit in ihrer Energie begleiten sind die Berührungen mit den Disteln wenige gewesen – außer, dass sie mich in ihrer Vielfalt und mit ihrer Schönheit und auch durch ihre Stachligkeit schon immer fasziniert haben.

Weiterlesen

Weiterlesen

Was kannst du für dich tun, um tiefer und tiefer mit dir und deinem Leben in den Frieden zu kommen?
Ich habe da etwas für dich. Ich begleite im Moment liebe Menschen immer wieder dabei, ihren Lebensweg von allem Belastenden zu befreien und seine Lichtkraft nach und nach freizusetzen.
Überlege einmal: du bist nicht ohne Grund hier.

Weiterlesen

Gestern Abend beim SchöpferkraftAbend waren die Energien der Natur, der Bäume und Sträucher und auch der Vögel so präsent. Auf der geführten energetischen Reise nahm ich Bäume übersäht mit Vögeln wahr – und Pflanzen und Tiere nahmen das Licht auf und gaben es auch weiter und zurück. Es war so wunderschön.

Heute früh bin ich mit dem Hundekind raus und ich wollte vom Haus aus nach rechts den Berg hoch – doch zog es mich nach links zu einem Busch. Ich schaute in den Busch und staunte. Im Busch saßen unzählbar viele Spatzen. Ganz still. Ganz aufmerksam. Und sie schauten mich an. Und ich wusste, dass ich weitermachen sollte – gestern über den Energiefluss, heute dann persönlich.

Wir leben wunderschönen Zeiten entgegen … fühlst du es auch?

 

… wie sich jetzt (bald) auf den Grundmauern des Guten all der Zeiten eine neue Welt manifestiert … 

… wie sich auf der Basis von Vertrauen alles ändern wird (so einfach und sanft wie möglich) …

… wie Frieden ist – in dir – und auch in deiner (unserer) Welt.

Denke neu – träume über den Horizont deiner bisherigen Traumwelten hinaus und wisse: hinterm Horizont geht’s weiter …